Fahrradteile mit Qualität

Es ist natürlich ein Ärgernis: Man kauft ein Fahrrad als “qualitativ hochwertig” und muss hinterher feststellen, dass viele Fahrradteile schnell verschleißen oder nicht richtig funktionieren. Doch der Teufel steckt hier im Detail. Ein Fahrrad ist kein einheitliches, kompaktes Gerät, sondern besteht aus zahlreichen Teilen die alle dafür garaniteren, dass man sicher und bequem fährt. Und wenn ein Fahrradteil von schlechter Qualität ist und kaputtgeht, nützen auch die anderen, hochqualitativen Fahrradteile nichts mehr. Man muss also beim Kauf darauf achten, dass die wichtigsten Teile auch ihren Zweck erfüllen. Hier einige Fahrradteile auf deren Qualität besonders zu achten ist:

Die Bremsen

Für die Sicherheit sind sie eines der wichtigsten Fahrradteile. Am ehesten zu empfehlen sind Cantileverbremsen. Im Gegensatz zu den inzwischen eher veralteten Seitenzugbremsen sind Cantileverbremsen fest mit dem Rahmen des Fahrrads verankert. (Das Problem von Seitenzugbremsen ist, dass sie von der Vorwärtsbewegung des Rades mitgezogen werden, wodurch sich die Bremswirkung verringert). Inzwischen gibt es auch, wesentlich solidere und wirkungsvollere, Scheibenbremsen für Fahrräder. Diese sind jedoch extrem teuer.

Gabelschaft und Lenker

Zwei elementare Fahrradteile, wenn auch zunächst unscheinbar, sind der Gabelschaft, an dem das Rad befestigt ist, und der Lenker. Sie dürfen nicht unterschätzt werden. Bricht der Gabelschaft, verliert man augenblicklich die Kontrolle über das Rad, und ein schwerer Sturz ist unvermeidlich. Dasselbe gilt für den Lenker. Löst er sich aus seiner Verankerung, ist eine Kontrolle über das Fahrrad nicht mehr möglich. Hier gilt es, sich umfassend zu informieren, ob der Lenker und der Gabelschaft des Fahrrads aus gutem Material sind.

Die Kette

Eine gute Kette und stabile Zahnräder sind die wichtigsten Fahrradteile für die Fortbewegung

Eine gute Kette und stabile Zahnräder sind die wichtigsten Fahrradteile für die Fortbewegung

Sie sorgt leicht für Ärgernisse. Sie ist eines der wichtigsten Fahrradteilewenn es um die Fortbewegung geht, denn sie überträgt die Kraft von den Pedalen auf das Hinterrad. Reißt die Kette, ist die Fahrt vorerst vorbei. Auf lange Sicht können auch die Zahnräder auf denen die Kette läuft verschleißen, bis sie praktisch nicht mehr greifen. Wenn die Pedalen beim Treten plötzlich mit einem Ruck nach vorne “durchfallen” ist dies ein deutliches Anzeichen dafür, und es wird mit zunehmender Abnutzung immer öfter passieren. Je nach dem welchen Anforderungen das Fahrrad gerecht werden soll können noch zahlreiche andere Fahrradteile eine Rolle spielen und es ist wichtig, im Auge zu behalten, welcher Art von Belastung das Fahrrad ausgesetzt sein wird, doch die Quintessenz bleibt die Selbe: Erst die einzelnen Fahrradteile machen ein Fahrrad zu einem qualitativen, hochwertigen Produkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *